Archiv

Wichtige Informationen

E-Mail Drucken PDF

 

Wichtige Informationen

E-Mail Drucken PDF


Pressemitteilung von TTBW:


Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung ausgesetzt!


Aufgrund der aktuellen Ereignisse in den letzten Stunden hat sich das Präsidium nochmals intensiv mit der Thematik zum Corona-Virus auseinandergesetzt. Dabei wurde am späten Donnerstagabend beschlossen, dass der Spielbetrieb in Tischtennis Baden-Württemberg mit sofortiger Wirkung bis zum 17. April 2020 ausgesetzt wird.
Dies betrifft den gesamten Pokalspielbetrieb, den Punktspielbetrieb bis einschließlich Verbandsliga in der Region Württemberg-Hohenzollern, den Punktspielbetrieb bis einschließlich Badenliga in der Region Südbaden sowie den Individualspielbetrieb, wie u.a. die Entscheide zu den mini-Meisterschaften.
Die Entwicklungen zum Corona-Virus werden tagesaktuell beobachtet und eingehend bewertet. Über das weitere Vorgehen in dieser Thematik werden wir zeitnah informieren. Bitte beachten Sie dazu die Meldungen auf unserer Homepage.


Ihr TTBW-Präsidium


 

Tischtennis-Dorfmeisterschaften 2020

E-Mail Drucken PDF

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten, der allgemeinen Unsicherheit und der Empfehlung der Gesundheitsbehörde bzgl. Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen hat sich die DJK dazu entschieden die Tischtennis-Dorfmeisterschaften am 07.03. abzusagen.

 

Weitere Informationen und Turnier-Ausschreibung: Hier klicken

 

Buntes DJK-TT-Camp zum Jahresausklang

E-Mail Drucken PDF

Tischtennis-Camp der DJK sorgt für Anstrengung und Begeisterung

Eine bunt gemischte Truppe von 27 jungen und noch jüngeren Tischtennisspielern traf am Samstag nach Weihnachten in der Auberghalle zusammen.

"Vielfalt" war auch die Idee der Verantwortlichen: Jugendliche und junge Senioren sollten einen ganzen Tag gemeinsam trainieren. Darüber hinaus wurden Jungs und Mädchen vom TTC Renchen und TTC Seelbach-Schuttertal eingeladen. Ein Dankeschön an die befreundeten Vereine, mit denen man sich über das Jahr hinweg bei Fahrgemeinschaften zu überregionalen Turnieren und Traingsingseinheiten so prächtig arrangiert.

Camp-Leiter Franz Richardt, der am Baden-Württemberg-Stützpunkt in Freiburg trainiert, brachte die Truppe mit lustigen Aufwärmspielen gleich auf Temperatur und auch anschließend ging es mit Einheiten wie dem  Intervalltraining temporeich weiter. Zur Seite standen ihm die DJK-Trainer Daniel Perez und Martin Lindenmeier. Die gemeinsame Mittagspause im DJK-Heim war dann auch die ersehnte Verschnaufpause zur Halbzeit. Dank der kräftigen Unterstützung der Tischtennis-Mütter Diana Fautz und Silke Vogt, sowie der Vorbereitung von Anne Malutzki, konnten die Truppe sich mit Spaghetti Bolognese für den zweiten Teil stärken. Die nicht weniger intensive Nachmittagseinheit ging mit vielen unkonventionellen Wettkampf-Elementen zu Ende.

Als die beiden Initiatoren Thomas Kopf und Claus Walter am Ende der Veranstaltung um ein Fazit baten, war die Begeisterung groß. Die bunte Mischung der Teilnehmer war offensichtlich das berühmnte "Salz in der Suppe" und auch die Gäste zeigten sich erfreut über die Einladung. So konnten am Ende Alle von diesem außergewöhnlichen Trainingstag profitierere: Jugendliche und Senioren, Jungs und Mädels, Gäste und DJK`ler. Eine Wiederauflage ist somit fest eingeplant.

Gruppenfoto am Ende des Trainingscamp. Weitere Spieler, die nur die Vormittagseinheit absolvierten, fehlen auf dem Foto.

 

Michaela Kopp bei den "Südbadischen" gleich doppelt erfolgreich

E-Mail Drucken PDF

Michaela Kopp gewinnt Südbadischen Vize-Meistertitel im Einzel (U13) und Meistertitel im Doppel

Die besten Jugendspieler Südbadens trafen am Wochenende in der Breisgaumetropole Freiburg aufeinander. Mit dabei auch Annalena und Michaela Kopp von der DJK Oberschopfheim, die den Bezirk Ortenau vertraten. Es sollte ein langer, aber erfolgreicher Sonntag werden.
Annalena spielte sich in der U18-Konkurrenz in die Finalrunde, wo aber dann Endstation in einer starken Konkurrenz war.

Michaela, unterstützt von ihrem Trainer Daniel Perez, gewann souverän ihre Vorrundengruppe. Mit hoher Konzentration und offensivem Tischtennis spielte sich Michaela in der folgenden k.o.-Runde bis ins Finale. Dort wartete mit Nina Müller vom TTF Stühlingen ein bekanntes Gesicht aus früheren Wettbewerben. Erst im Entscheidungssatz unterlag Michaela nach einem spannenden und hochklassigen Spiel ihrer Gegnerin aus dem Bezirk Schwarzwald mit 2:3 Sätzen, darf sich nun aber mit Stolz Südbadische Vizemeisterin nennen.

Im Doppelwettbewerb sollte es für den ersehnten Titel reichen. Mit ihrer vertrauten Partnerin Helene Cannie vom TTC Seelbach-Schuttertal stand Michaela im Endspiel der Doppel-Konkurrenz U13. Auf der anderen Seite der Platte fand sie erneut Nina Müller aus Stühlingen wieder, sowie Jana Mittmann aus Furtwangen. Nach einem wechselvollen Spiel behielten die beiden Ortenauerinnen am Ende die Oberhand und jubelten nach ihrem Sieg im Entscheidungssatz über ihren Südbadischen Meistertitel.

Nach den Meisterschaften ist bekanntlich vor den Meisterschaften: Michaela hat sich mit ihrem Erfolg wiederum für die Baden-Württembergischen Meisterschaften am 14./15. Dezember in Weinheim qualifiziert.

Wir gratulieren Michaela zum tollen Erfolg!

 


Seite 1 von 62